Freitag, 24. November 2017

Weihnachtskleid Sew Along - Inspiration

Seit Sonntag sammeln sich die Teilnehmerinnen des Weihnachtskleid Sew Alongs 2017 (#WKSA 2017) auf dem Me Made Mittwoch Blog. Obwohl ich eine der drei Organisatorinnen des Sew Alongs bin, komme ich leider erst heute dazu, meine Ideen vorzustellen. Die letzten vier Wochen waren von Arbeit bestimmt und das letzte Wochenende verbrachte ich beim Nähbloggertreffen in Köln. In der Zeit, die übrig blieb, fehlten mir die Ideen. Aber jetzt!

Weihnachten wird zuhause gefeiert, großartige Weihnachtsfeiern, die ein besonderes Outfit erfordern, gibt es in meinem Leben nicht. Trotzdem mag ich es Weihnachten festlich und hoffe, dass ich mich bis kommenden Sonntag für Schnitte/e und Stoff/e entschieden habe.

Vor einigen Wochen bestellte ich bei einem kleinen Online Shop einen Stoff und erhielt diese Stoffproben dazu. 



Seitdem frage ich mich, wie man einen glitzernden Leinenstoff mit Metallfäden - wahlweise in grau oder rosa - zu einem nicht nur an Weihnachten tragbaren Kleidungsstück verwandeln kann. Am allerliebsten hätte ich eine rosa-grüne Kombination. Aber Leinen und Samt (oder ist es Nicki?), geht das? Und dann auch noch rosa und grün?? Oder sollte ich eine leichte Bluse aus dem gestreiften Stoff dazu nähen? Mit der Beigabe zu meiner Bestellung hat Nina mir einige Stunden des Nachdenkens bescherrt. 
Normalerweise denke ich an ein Schnittmuster und kaufe oder suche den passenden Stoff in meinem kleinen Stofflager. Hier ist es umgekehrt. Ich habe Stoffproben, die mich begeistern, weiß aber nicht, wie ich sie verwenden soll. Vielleicht hat eine Leserin eine Idee.

Beim Blättern in aktuelleren Zeitschriften fielen mir diese Schnittmuster auf:


La Maison victor, Nov./Dez: Kleid "Monica", Top "Fara"


Kleid wie Top könnte ich aus Samt nähen, den ich am letzten Wochenende beim Bloggerinnentreffen von Anja in Köln geschenkt bekommen habe. DANKE! Sie hatte den Stoff am selben Tag für sehr wenig Geld gekauft, weil es die letzten ca 1,60m waren und sich dann doch überlegt, dass sie ihn nicht braucht. Nach einem etwas merkwürdigen Gespräch: mir gefiel der Stoff sehr, ich wollte aber grundsätzlich nichts kaufen, da ich einfach viel zu viel zuhause habe. Mein Stoffberg ist so groß, dass ich mir auch nichts schenken lassen wollten, nahm ich ihn dann doch. Bedenklich, wenn man sich 10 Minuten ziert bevor man ein Geschenk annimmt, das man eigentlich haben will... 

Die Erinnerung an meinen etwas überdimensionierten und sehr schweren Koffer für zwei Übernachtungen, war noch frisch. Er war auf dem Weg nach Köln mit Tauschtischstoffen, - wolle und Weinflaschen gefüllt. Ich hatte mir ganz fest vorgenommen, ihn fast leer wieder mit nach Hause zu nehmen. Abgesehen vom Samt und einem Wollstoff von Sybille hat dies dann aber zum Glück geklappt. Geholfen hat mir dabei ganz sicher, dass ich bereits im Zug saß als der Tauschtisch am Sonntag eröffnet wurde, weil ich am Sonntag noch etwas arbeiten musste.


 Louis Antoinette "Le Haut-Pantalon"


Zum Top könnte ich eine Hose nach Louis Antoinette "Le Haut-Pantalon" nähen. Das Schnittmuster liegt hier seit meinem Parisbesuch im Sommer ganz oben auf dem Stapel, der begehrenswerten Schnitte.


Knip 12/2017 und "Suzy" La Maison Victor 09-10/2017


Einfacher wäre es für mich, auf einen sicheren Schnitt zurückzugreifen. Diese beiden Röcke (Knip 12/2017 und "Suzy" La Maison Victor 09-10/2017) gefallen mir sehr gut und sind sicherlich schnell genäht, dazu evtl. ein Nettie Bodysuit. Letzterer ist jedoch nicht so richtig weihnachtsessenkompatibel.


"Imani" La Maison Victor 09-10/2017


Vorstellen kann ich mir auch ein Kleid aus einem dünnen Viskosewebstoff und dazu einen Wollstrickmantel. Das Schnittmuster "Imani" habe ich bereits vor Wochen kopiert, seitdem wartet es auf einen Stoff für ein Probemodell. Der Stoff für das endgültige Kleid ist bereits da. Da es sich dabei aber um einen echten Streichelstoff handelt, muss ich vorher testen, ob mir der Schnitt an mir gefällt.

Alternativ gefällt mir auch Le 906 von dp Studio. Den Schnitt habe ich bestellt.
 
Sonntag ist bereits das nächste Treffen auf dem Me Made Mittwoch Blog. Ich hoffe, dass ich mich bis dahin für einen Schnitt entschieden habe. Das Lesen der Ideen der Teilnehmerinnen hat mich auf jeden Fall auf Weihnachten eingestimmt, so dass mir nun eigentlich nur noch eine Entscheidung und etwas Nähzeit fehlt. Dank euch bin ich hochmotiviert!

Kommentare:

  1. kurz und knapp mein Vorschlag. Die tolle in Hose in Leinen, dazu ein Oberteil aus Samt und rosa-grün ist eine wunderbare, schöne Kombination.

    LG Bella

    AntwortenLöschen
  2. Da bist du ja und weckst gleich so viele Begehrlichkeiten bei mir. Natürlich gefällt mir die Hose am besten und dazu ein Glitzeroberteil. Ich würde die Stoffwahl meiner Vorkommentartorin umdrehen und die Hose aus Samt nähen. Wobei ich das Imani mit Strickmantel auch sehr cool finde.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Puh, alles schön......ich würde allerdings gerne ein "Imani" sehe......
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde das rosa und grün eine sehr schöne, harmonische Farbkombi sind; eigentlich ein Klassiker.
    Imani ist toll und bequem. Ich habe es mir auch genäht und mag es sehr.
    An Dir gefallen mir jedoch auch Hosen, die Deine Taille so schön betonen sehr gut. Von mir also eine Stimme für die Hose mit einem schicken Samt-Top. In einer Ottobre von vor 2 Jahren (?)gab es auch ein nettes Top mit kleinen Kappenärmeln. Ich glaube, das heißt Classic Lines und Frau Wildnaht hat das auch schon genäht und verbloggt.
    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  5. Le 906 ist ja genial! Den Schnitt muss ich mir gleich zu Weihnachten wünschen. Die Firma kannte ich noch gar nicht. Alternativ kann ich mir aber auch die Hose und ein Samt-Top vorstellen. Das Fara-Top ist sehr schön. Ich bin mir nur immer nicht so sicher, ob eine lockeres Top zu einer weiten Hose passt, da gebe ich keine Stimme ab.
    Viele Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
  6. Auch wenn Dir momentan eher nach Hosen ist, ich würde die Entstehung von Le 906 vom dp-studio auch am spannensten finden mitzuverfolgen. LG, Manuela

    AntwortenLöschen