Sonntag, 27. August 2017

Noch ein Kleid für sehr warme Tage: Eliana

Auch dieses Kleid habe ich vor meinem Urlaub genäht und es durfte mit nach Spanien reisen. Da ich nur eine Woche in der Nähe von Malaga war und wenige Tage vor dem Abflug doch noch Gepäck gebucht hatte, war mein Koffer am Abflugtag zwar nur zu zwei Dritteln gefüllt, getragen habe ich dann aber trotzdem nicht alles. Dazu gehört dieses Kleid "Eliana" von Pauline Alice. 


Es lag jedoch weniger am Schnitt, der mir sehr gut gefällt, als an der großen Auswahl an Kleidung, die mir zur Verfügung stand, sowie am Stoff - einem etwas festen Jersey - den ich als zu warm empfunden habe.

Eliana_Dress.pdf
Das Kleid soll aus leichten Webstoffen genäht werden. Diese passen sicherlich auch besser zu diesem luftigen Schnitt, vor allem, wenn man es wie ich, ohne Ärmel näht.

Da ich zum einen schlechte Erfahrung mit Raglanärmeln gemacht habe: sie stehen mir nicht und mich die langärmlige Version auch nicht wirklich überzeugt, habe ich mich für die Sommervariante entschieden. Und ähnlich wie beim "Midsummer Night´s Dream" werde ich im nächsten Jahr - sollte ich den Sommer im Süden verbringen - vermutlich ein weiteres Kleid nach dem Schnitt nähen. Denn es ist sehr luftig und durch den Gummizug extrem bequem.


Hinten hat es zusätzlich zu den nackten Schultern einen Schlitz, der Luft an den Rücken lässt.


Innen sieht man, dass ich Oberteil und Rock zusammen genäht habe und parallel zur ersten Naht eine zweite Naht gesteppt habe, mit der ich den Tunnel für das Gummi in der Taille von außen festgesteppt habe. 
Eigentlich wird ein Tunnel genäht und in diesen ein kleiner Gürtel eingefädelt mit dem das Kleid in Form gebracht wird. Ich habe den Gürtel genäht und trage ihn - wenn ich ihn nicht vergesse, wie auf den Fotos - über dem Gummizug.


Einzige Schwierigkeit bei diesem Kleid ist das Steppen des Schrägbandes an die Ausschnittkanten, ohne diese lang zu ziehen. Sehr hilfreich sind allerdings die Angaben in der Anleitung für die Länge der jeweiligen Kanten, so dass man sicher ist, dass man sie nicht in die Länge zieht oder verkürzt. Diese sind übrigens im Text, als auch in einer kleinen Skizze dargestellt: Sehr anschaulich und sehr gelungen!!


Im Süden Deutschlands ist es zwar zur Zeit recht warm, diese Eliana ist jedoch ein Urlaubskleid, so dass ich es vermutlich erst im nächsten Sommer wirklich tragen werde. Mittlerweile habe ich so viel selbst genähtes, dass selbst die liebsten Kleider viel zu selten den Schrank verlassen. Dies und die berechtigte Erwartung, dass es bald Herbst wird, ich gedanklich aber noch nicht so weit bin, hindert mich seit ein paar Wochen am Nähen. Das ist ungewöhnlich für mich, da ich Nähen als Entspannung empfinde. Ich bin gespannt, wann die Freude daran zurück kommt...

Im Urlaub merke ich immer, wie wenig ich eigentlich tatsächlich brauche. Für meinen einwöchigen Sommerurlaub hätte Handgepäck definitiv ausgereicht und ist, seitdem man für das Gepäck fast so viel zahlt wie für die eigene Person, sicherlich ein guter Anlass, sich ein wenig zu reduzieren. Geflogen bin ich mit 12 kg Gepäck, 8kg waren für das Handgepäck erlaubt, die überzähligen vier hätte ich mit Sicherheit reduzieren können, ohne dass mir vor Ort etwas gefehlt hätte. Leider fällt es mir schwer, den erholsamen Urlaubsminimalismus auf zuhause zu übertragen.

Eliana durfte ich während eines Wochenendes in Paris anprobieren. Ohne diese Möglichkeit hätte ich das Schnittmuster für mich nie in Betracht gezogen. Zwar gefallen mir viele Elianas, die man im Netz findet (z. B. hier Anni, lajoliegirafe, Susi), so hat Claudia gleich mehrere schöne Versionen, doch erst durch die Anprobe eines Tops nach dem Schnitt von "alle Wünsche werden wahr...", ließ mich zu Stoff und Schere greifen. Danke dafür!!


Allen LeserInnen wünsche ich einen guten Start in die neue Woche und noch ein paar Sonnenstrahlen!
Nina

Me Made Mittwoch: In zehn Tagen, am 6. September, ist die lange Sommerpause des Me Made Mittwochs zu Ende und wir starten mit dem Motto "Mein Urlaubsliebling".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen